Satzung der Spielbude e. V.

 

§1 Name und Eintragung

  1. Der Verein führt den Namen „Spielbude“ und hat seinen Sitz in Oberstenfeld.
  2. Er soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Marbach am Neckar eingetragen werden. Nach der Eintragung führt der Verein den Zusatz e.V.

§2 Zweck

  1. Zweck des Vereins ist die soziale und kreative Förderung von Kindern und Jugendlichen.
  2. Der Satzungszweck wird verwirklicht auch durch die Unterhaltung eines Vorkindergartens für Kinder ab 2 Jahre.

§3 Gemeinnützigkeit

  1. Der Verein verfolgt ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmässigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
  4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismässig hohe Vergütung begünstigt werden.

§4 Beschaffung von Mitteln

  1. Der Verein beschafft seine Mittel durch Mitgliedsbeiträge, Elternbeiträge, Zuschüsse der öffentlichen Hand, Spenden und durch Veranstaltungen, wie Kleidermärkte, Weihnachtsmärkte usw.

§5 Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jede Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat.
  2. Über den Antrag auf Aufnahme in den Verein entscheidet der Ausschuss.
  3. Aufnahme eines Kindes im Vorkindergarten setzt die Mitgliedschaft im Vereins von mindestens einem Elternteil oder Versorger des Kindes voraus.
  4. Es besteht die Pflicht, für aktive Mitglieder Arbeitsstunden zu leisten.: Aktive Mitglieder sind Eltern, die ein Kind im Vor- bzw. Waldkindergarten oder Krabbelgruppe angemeldet haben. Passive Mitglieder sind Mitglied, haben aber kein Kind in den entsprechenden Betreuungsgruppen.
  5. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Vereins verstösst. Über den Ausschluss beschliesst die Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen.
  6. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen vor Kalenderjahresende zum Kalenderjahresende, ansonsten verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um ein weiteres Jahr.

§6 Mitgliederversammlung

  1. Die Mitgliederversammlung bestimmt die Inhalte der Vereinsarbeit.
  2. Sie wählt und entlastet den Ausschuss.
  3. Sie entscheidet über die Erhebung und die Höhe eines Mitgliedsbeitrags.
  4. Sie beschliesst Satzungsänderungen und die Vereinsauflösung.
  5. Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt und wird mindestens 2 Wochen vor Versammlungstermin unter Mitteilung der Tagesordnung schriftlich einberufen.
  6. Weitere Mitgliederversammlungen müssen stattfinden, wenn dies mindestens ein Fünftel der Mitglieder verlangt oder wenn der Ausschuss dies beschliesst.
  7. Die Mitgliederversammlung beschliesst mit einfacher, bei Satzungsänderungen und bei der Vereinsauflösung mit Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen. Stimmenthaltungen gelten in jedem Fall als nicht abgegebene Stimmen.
  8. Über Beschlüsse und Wahlen fertigt der Schriftführer eine Niederschrift, die er und der Vorsitzende unterschreiben.

§7 Ausschuss

  1. Die Geschäfte werden von dem Ausschuss geführt. Der Ausschuss besteht aus dem Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem 3. Vorsitzenden, dem Kassier und dem Schriftführer.
  2. Die Mitglieder des Ausschusses müssen Vereinsmitglieder sein. Die Ausschussmitglieder werden bei den ordentlichen Mitgliederversammlungen für folgende Dauer gewählt: 1. Vorsitzende – 3 Jahre, 2. Vorsitzende – 2 Jahre, 3. Vorsitzende – 2 Jahre, Kassier – 3 Jahre und Schriftführer – 1 Jahr. Sie bleiben jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich.
  3. Der Vorsitzende und der 2. Vorsitzende bilden den Vorstand im Sinne des § 26 BGB. Beide sind je allein vertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis gilt, dass der 2. Vorsitzende den Verein nur bei Verhinderung des Vorsitzenden vertreten darf.
  4. Der Ausschuss tagt auf Einladung des Vorsitzenden. Er muss zusammentreten, wenn dies einer der Ausschussmitglieder verlangt.
  5. Der Ausschuss ist beschlussfähig, wenn mindestens drei seiner Mitglieder anwesend sind. Er beschliesst mit einfacher Mehrheit der abgegeben Stimmen. Stimmenthaltungen gelten in jedem Fall als nicht abgegeben Stimmen.
  6. Scheidet ein Ausschussmitglied vor Ablauf seiner Amtsperiode aus, so rückt diejenige Person nach, die bei der Wahl die nächstniedrige Stimmenzahl erreicht hatte. Ist eine solche nicht vorhanden, beruft der Ausschuss ein Vereinsmitglied bis zur nächsten Wahl.
  7. Vor jeder ordentlichen Mitgliederversammlung bestimmt der Ausschuss ein Vereinsmitglied, welches die Kassengeschäfte prüft.

§8 Auflösung

  1. Die Auflösung des Vereins kann nur von der Mitgliederversammlung beschlossen werden.
  2. Sie bestimmt hierfür zwei Liquidatoren.
  3. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke ist das Vermögen des Vereins zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens im Falle der Auflösung dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamts ausgeführt werden.

§9 Inkrafttreten

  1. Diese Satzung wurde auf der Gründungsversammlung am 25. April 1995 beschlossen.
  2. Sie tritt mit der Eintragung ins Vereinsregister in Kraft.
  3. Die Satzung wurde geändert am 2.3.1999.

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02.03.1999

  • Der Jahresbetrag beträgt 10,- € Beginn 1999.
  • Es besteht die Pflicht, für aktive Mitglieder 10 Arbeitsstunden zu leisten.
  • Aktive Mitglieder sind Eltern, die ein Kind im Vor- bzw. Waldkindergarten oder Krabbelgruppe angemeldet haben.
  • Passive Mitglieder sind Mitglied, haben aber kein Kind in den entsprechenden Betreuungsgruppen.
  • Für jede nicht geleistete Arbeitsstunde werden 20,- € berechnet, anteilig abgerechnet zum Ende des Kindergartenjahres. Wer auf Mahnung nicht bezahlt, wird aus dem Verein ausgeschlossen. Desweiteren wird ein Bonussystem eingeführt. Bei insgesamt 15 geleisteten Arbeitsstunden für aktive Mitglieder bzw. für 5 geleistete Arbeitsstunden für passive Mitglieder werden für das darauffolgende Vereinsjahr lediglich 5,- € Jahresbeitrag fällig.
  • Die Arbeitsstunden werden bei den Aktivitäten vom Vorstand oder vom Vorstand autorisierten Personen quittiert. Um diese Belege muß sich jedoch jedes Mitglied selber kümmern.
  • Kuchenspenden sind Spenden und werden nicht als Arbeitsstunden gerechnet.

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 13.03.2002

  • Bei ausserordentlichen Härtefällen, die die Ableistung von Arbeitsstunden einschränken oder unmöglich machen, kann der Vorstand nach entsprechender Rücksprache und Beratung Einzelfall-Regelungen treffen.

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 09.03.2006

  • Für jede nicht geleistete Arbeitsstunde werden 20,- € berechnet, anteilig abgerechnet zum Ende des Kindergartenjahres.

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 14.03.2007

  • Das Bonussystem wird abgeschafft, d.h. über Gebühr geleistete Arbeitsstunden werden nicht mehr vergütet.
  • Der Jahresbeitrag beträgt für passive und aktive Mitglieder generell 10,- €.

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 15.03.2011
Der Jahresbeitrag beträgt für passive und aktive Mitglieder generell 20,- €.
Beschluss der Mitgliederversammlung vom 26.04.2017

§7.2

Die Mitglieder des Ausschusses müssen Vereinsmitglieder sein. Die Ausschussmitglieder werden bei den ordentlichen Mitgliederversammlungen für die Dauer von 2 Jahren gewählt. Sie bleiben jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich.

§7.3

Der Vorsitzende und der 2. Vorsitzende bilden den Vorstand im Sinne des § 26 BGB. Kein Vorstand ist allein vertretungsberechtigt. Um rechtsgültige Geschäfte abschließen zu können bedarf es der Zustimmung bzw. Anwesenheit von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern.

§7.7

Vor jeder ordentlichen Mitgliederversammlung werden die Kassengeschäfte von einem vom Ausschuss berufenen Vereinsmitglied und dem beauftragten Steuerbüro geprüft.